Wer braucht einen LEI-Code?

Alle juristischen Körperschaften - Unternehmen, Stiftungen, Organisationen, Verbände, Banken, Versicherungsgesellschaften usw. -, die mit Finanztransaktionen, Aktien, Anleihen und anderen Wertpapieren handeln, müssen einen LEI-Code haben.

Ihre Bank ist dazu verpflichtet, Ihren LEI-Code zu registrieren, bevor sie in Ihrem Namen Wertpapiertransaktionen durchführt, so dass sie Sie wahrscheinlich bereits darüber informiert hat, wenn Sie einen LEI-Code benötigen.

 

Wo kann ich einen LEI-Code erhalten?

Sie können einen LEI-Code bei LEI Service bestellen. Wir können allen Bankkunden in Deutschland helfen, unabhängig davon, wo Sie Ihre Bankgeschäfte tätigen. Alle unsere Lösungen werden mit kostenlosem Telefonsupport und unbegrenztem E-Mail-Support geliefert. Der Preis für LEI-Codes hängt oft davon ab, ob es sich um eine Registrierung oder eine Erneuerung handelt. Bei LEI Service haben wir uns jedoch dafür entschieden, sowohl für die Erneuerung als auch für die Registrierung eines neuen LEI-Codes denselben niedrigen Preis anzubieten. Hier finden Sie unsere Preise..

 

Brauche ich in Deutschland einen LEI-Code?

In Deutschland benötigen Sie einen LEI-Kode, wenn Sie:

  1. Ein Unternehmen oder eine andere juristische Einheit mit einer USt ID-nummer haben, die mit Aktien, Anleihen oder anderen Formen von Wertpapieren handelt.
  2. Eine juristische Einheit ohne USt ID-nummer besitzen, die mit Aktien, Anleihen oder anderen Formen von Wertpapieren handelt.

Natürliche Personen, einschließlich Einzelunternehmen, sind ausgeschlossen.

 

Wann ist ein LEI erforderlich?

Seit Januar 2018 müssen alle Unternehmen in der EU einen LEI-Code haben, um Aktien und Anleihen kaufen oder verkaufen zu können. Seit November 2017 ist ein LEI-Code für den Derivatehandel erforderlich. Das LEI-System wird in mehr als 40 Ländern eingesetzt, darunter in der gesamten EU und teilweise in den USA.

Wenn Sie also ein Unternehmen haben, das mit Wertpapieren handelt - sowohl auf lokaler als auch auf globaler Ebene - benötigen Sie einen LEI-Code. Die Anzahl oder der Wert der gehandelten Wertpapiere ist unerheblich.

 

Der Hintergrund der LEI-Codes

Das LEI-Codesystem wurde als Reaktion auf eine Forderung der G20-Länder geschaffen, um die globale Aufsicht über die Finanzmärkte zu stärken. Der LEI-Code wurde als gemeinsamer Standard und Referenzrahmen mit Daten geschaffen, die dazu beitragen, dass Finanztransaktionen weltweit verfolgt werden können.

Eine Lei-Nummer besteht aus zwei Daten-Niveaus:

  • Niveau 1: Wer ist wer?
    Informationen wie der juristische Name der Einrichtung, die Registrierungsnummer, die juristische Adresse usw.
  • Niveau 2: Wem gehört was?
    Relevante Informationen über die Eigentumsverhältnisse und die Eigentumsstruktur des Unternehmens.

 

FAQ

Nach Angaben der juristischen Person (Gemäß ISO 17442) umfasst der Begriff, welcher sich aber nicht eindeutig auf identifizierbare Parteien beschränkt, die rechtlich oder finanziell für Finanztransaktionen verantwortlich sind oder das Recht (in ihrem Zuständigkeitsbereich) haben, selbständig Rechtsverträge abzuschließen. Dies ist unabhängig davon, ob sie auf andere Weise (z. B. Trusts) aufgenommen oder konstituiert werden können. Es umfasst keine natürlichen Personen, sondern supranationale und staatliche Organisationen.

Eine gesetzliche Anforderung, einen LEI zu erhalten, wird von den nationalen Finanzaufsichtsbehörden reguliert. Eine Liste der regulatorischen Initiativen zur LEI-Einführung finden Sie hier.

Nach den geltenden Vorschriften sind die Banken und ähnliche Institute dazu verpflichtet, über Parteien, die an Finanztransaktionen teilnehmen, Bericht zu erstatten. Daher können die Banken verlangen, dass Sie eine LEI beantragen müssen, um handeln zu können.

Alle juristischen Personen, die der MiFID II unterliegen und Finanztransaktionen mit Finanzinstrumenten (wie Aktien, Anleihen, Swaps, Futures usw.) durchführen möchten, benötigen eine LEI-Nummer. Die meisten Banken oder Wertpapierfirmen gestatten Ihnen nicht, ohne LEI zu handeln.

Wir können Ihnen ebenfalls dabei helfen, einen Legal Entity Identifier für einen Fonds oder eine Wohltätigkeitsorganisation zu erhalten. Es gilt zudem auch, dass die LEI-Nummer für Fonds und Wohltätigkeitsorganisationen obligatorisch ist. Bitte kontaktieren Sie uns via info@leiservice.com und wir helfen Ihnen gerne mit einer reibungslosen und einfachen LEI-Nummern-Anwendung für Ihren Fonds oder Ihre Wohltätigkeitsorganisation sowie andere Fälle, in denen Sie keine Registrierungsnummer haben.

back to top